sd
 
 
Heißluft

Wärmendes Licht hat sich bei der Behandlung verschiedener Krankheitsbilder besonders bewährt. Die Infrarotlampen strahlen eine intensive Wärme aus. Die sonnenähnliche, kurzwellige Strahlung der Infrarotlampe dringt dabei tief in die Gewebeschichten der Haut ein und erzeugt dort wohltuende Wärme. Dazu liegt bzw. sitzt der Patient in einem von 40 – 90 cm unter dieser Bestrahlung. Die Wärme führt zu einer verstärkten Durchblutung und eine Erweiterung der Gefäße. Wärmendes Licht wirkt insgesamt vorbeugend, schmerzlindernd und heilend zugleich.